Germersheim, 24.03.2021, von Menna N.

Was war 2020 los?

Ein kleiner Jahresrückblick 2020 vom Technischen Hilfswerk Ortsverband Germersheim

Viele von euch haben sich im Jahr 2020 vielleicht gefragt, was beim THW Germersheim eigentlich los war. Man hat so wenig online gelesen, sei es Informationen über Einsätze oder Neuigkeiten in unserem Ortsverband. Dies möchten wir nun mit diesem kleinen Bericht nachholen.

 

Das Jahr 2020 war noch nicht einmal ganz eine Woche alt, als es mit Einsätzen für die Helferinnen und Helfer des Ortsverband Germersheim los ging. Amtshilfe für die Bundespolizei stand als Einsatzgrund auf der Alarmierung. Es musste Beleuchtung für Grenzkontrollen eingerichtet werden. Diesen Einsatz und viele der gleichen Art wurden routiniert abgearbeitet. 

 

Dann im Frühjahr 2020 erreichte Corona zum ersten Mal den Ortsverband. Nachdem Bürger der BRD nach einer Rückholaktion in der Germersheimer Südpfalz-Kaserne für 14 Tage in Quarantäne untergebracht wurden, stellte der Ortsverband seine Räumlichkeiten für die Hilfskräfte der beteiligten Hilfsorganisationen zur Verfügung und unterstütze den ersten Corona-Einsatz in Sachen Lagerhaltung und Organisation.

 

Dann ging es Schlag auf Schlag. Die Einsätze häuften sich und das Technische Hilfswerk Ortsverband Germersheim schaffte etwas noch nie Dagewesenes. Mithilfe des THW Landau wurde in Wörth ein Notkrankenhaus für Corona-Patienten aus dem Nichts aufgebaut. Aus einer bereits vorhandenen leerstehenden Lagerhalle wurde in wenigen Wochen und mit vielen Händen Wände aufgebaut, hunderte Betten geschleppt, Sanitäranlagen angeschlossen, Strom- Abwasser- und Sauerstoffversorgungen aufgebaut, installiert und in Bereitschaft genommen. Selbst die Presse informierte über dieses Mammutprojekt in einer Reportage und in Printmedien. 

 

Neben dem Aufbau des Notkrankenhauses liefen noch weitere Einsätze an den Grenzübergängen. Dort wurde weiterhin die Bundespolizei für die Grenzkontrollen mit Licht und Strom versorgt.

 

Im April kam ein großes, sehr verfrühtes Weihnachtsgeschenk im Ortsverband an. 

„Endlich stehst du da, mit all deinen schönen Kanten, Formen, Fächern und der perfekten Farbe.“

Ein neuer Gerätekraftwagen löst unseren alten Allroundwerkzeugkasten mit dem Baujahr 1991 ab. Das neue Fahrzeug wurde eingeräumt und die Einsatzkräfte darauf eingewiesen. 

 

Relativ zeitgleich startete auch eine neue Grundausbildung im Ortsverband, die unter allen herrschenden Hygieneverordnungen abgehalten und von allen vom OV angemeldeten Prüflingen bei der Abschlussprüfung im August mit „Sternchen“ abgeschlossen wurde.

 

Einen weiteren großen Meilenstein feierte die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk auch im Jahr 2020: 70 Jahre THW, 25.550 Tage ehrenamtlicher Katastrophenschutz, 613.200 Stunden Einsatzbereitschaft und mehr als 36 Millionen Minuten Leben in der THW-Familie. In diesem Sinne noch einmal alles Gute zum runden Geburtstag, liebes Technische Hilfswerk.

 

Im Oktober wurden unser Ortsbeauftragter Uwe Keller und stellvertretender Ortsbeauftragter Michael Keller durch den erweiterten Ortsausschuss bei der Vorschlagswahl weiterhin in ihren Ämtern bestätigt. Wir freuen uns schon auf die weiteren Jahre mit euch als Chefs.

 

Auch der schon zu einer Tradition gewordene Weihnachtsbaumverkauf wurde unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen durchgeführt. Hier geht ein Dank an die Firma Stroh- und Waldprodukte Grüner, die die frisch geschlagenen Nordmanntannen aus dem Schwarzwald geliefert und den Verkauf mit organisiert haben.

 

Ende des Jahres 2020 wurde das im Frühjahr aufgebaute Notkrankenhaus in Wörth zu einem Impfzentrum umgebaut. In wenigen Wochen wurde hier ein voll funktionsfähiges Impfzentrum für den Landkreis Germersheim und Südliche Weinstraße und die Stadt Landau erschaffen. Das Impfzentrum in Wörth ist somit auch das größte Zentrum im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Einsatz im Impfzentrum erstreckt sich auch bis heute. Die Einsatzkräfte des THW Germersheim unterstützen den Landkreis im Lager des Impfzentrums und der Fachberatung in der Abschnittsleitung.

 

Das Jahr 2020 ging zu Ende. Mit vielen Einsätzen seien es Eigentumssicherungen, Amtshilfen oder andere fordernde Einsätze.

 

Ein sehr großes Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes, alle Partner und Partnerinnen, alle Organisationen, die uns tatkräftig unterstützt haben, und an alle Freunde unseres Ortsverbandes. Ohne euch, eurer Hilfe und eurem Wissen hätten wir dieses Jahr mit all seinen Einsätzen, die abschlossen wurden oder auch bis heute noch laufen, und mit allen uns gestellten Herausforderungen und Aufgaben nicht bewältigen können.

 

Wir schauen auf ein neues Jahr und lassen uns überraschen, was es auch 2021 zu meistern gibt.

 

Euer Technisches Hilfswerk Ortsverband Germersheim


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: