Germersheim, 14.04.2021, von Menna N.

Atemschutz-Belastungsübung des Technischen Hilfswerk Ortsverband Germersheim

Am Mittwoch, den 14.04.2021, stand eine alternative Atemschutz-Belastungsübung auf dem Dienstplan

Da die reguläre Durchführung auf Atemschutz-Übungsstrecken aufgrund der CORONA-Pandemie aktuell nicht wie gewohnt stattfinden kann, wurde eine alternative Belastungsübung zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Germersheimer Atemschutzgeräteträger/-innen durchgeführt. Unter Einhaltung der strengen Hygienemaßnahmen durchliefen je zwei AGTler einen vorbereiteten Parcours im Freien. Um eine Gesamtarbeitsleistung von 80 kJ zu erbringen galt es verschiedene Stationen wie zum Beispiel „Leitersteigen“, „schnelles Gehen ohne und mit Zusatzgewichten“ zu absolvieren.

Neben einer jährlichen  Belastungsübung muss jeder Atemschutzgeräteträger auch mindestens einmal pro Jahr noch eine Einsatzübung und eine theoretische Unterweisung absolvieren, um seine Qualifikation zu erhalten. Außerdem ist in regelmäßigen Abständen (altersabhängig) eine Gesundheitsuntersuchung bei einem Arbeitsmediziner notwendig.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: