12.12.2018

Amtshilfe für die Bundespolizei

Ausleuchten der deutsch-französischen Grenzübergänge für die Bundespolizei

Der THW Ortsverband Germersheim wurde am Mittwoch, den 12.12.2018, gegen 15:00 Uhr zur Ausleuchtung von zwei Kontrollstellen alarmiert. Nach dem Ereignis vom Dienstagabend im französischen Straßburg, wurde im Rahmen der Grenzfahndung an den verschiedenen deutsch-französischen Grenzübergängen nach dem mutmaßlichen Täter gefahndet.

Bis in die Morgenstunden des nächsten Tages waren die 6 Einsatzkräfte vor Ort, um den sicheren und störungsfreien Betrieb der eingesetzten Gerätschaften während der Nachtstunden zu gewährleisten.
Am Donnerstag, den 13.12.2018, wurde der Einsatz mit gleicher Personalstärke und Zielsetzung fortgesetzt.

Als gegen 21.45 Uhr von offizieller Seite die Fahndung eingestellt werden konnte, begannen die eingesetzten Helfer nach Rücksprache mit dem Lagezentrum der Bundespolizei mit dem Rückbau.

Nach der Rückkehr in den Ortsverband und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz am Freitag, den 14.12.2018,  gegen 02.00 Uhr beendet werden.


Einsatzzeit: 12.12.2018 15:00 Uhr - 13.12.2018 09:30 Uhr
13.12.2018 15:30 Uhr - 14.12.2018 02:00 Uhr
Eingesetzte Helfer: 6 im Einsatz, 1 LuK OV‎
Eingesetzte Fahrzeuge: GKW I, MTW OV



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: