Germersheim, 17.05.2014

Hochwasser in Südosteuropa: THW weitet Hilfe auf Bosnien (17.05.2014)

Ein THW-Expertenteam, das im Auftrag der Bundesregierung in das bosnische Hochwassergebiet entsendet wurde, wird von der Germersheimer Helferin Karin Schnur begleitet.

Am Samstagmorgen, während der Ausbildung im Ortsverband, kam über den Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland die Anfrage für den möglichen Einsatz. Keine 6 Stunden später befand Sie sich schon mit dem THW-Konvoi und weiteren Einsatzkräften, aus den Standorten in Hessen (Alsfeld, Bensheim, Wetzlar), Rheinland-Pfalz (Betzdorf, Germersheim, Lahnstein, Montabaur, Wörrstadt) und dem Saarland (Theley) auf dem Weg in das Einsatzgebiet.

Die insgesamt 17 speziell für solche Einsätze ausgebildeten Helfer führen, wie auch das erste Team für Serbien, ein High Capacity Pumping (HCP)-Modul mit sich.

Zur Ausstattung eines HCP-Moduls gehört unter anderem eine Hochleistungs-Wasserpumpe, die bis zu 15.000 Liter in der Minute fördern kann. Dabei kann das Wasser über eine Distanz von bis zu 1.000 Metern gepumpt werden. Zur Verdeutlichung: Mit einer solchen Pumpe könnte man ein mit 500 Liter Wasser gefülltes Planschbecken innerhalb von nur zwei Sekunden leerpumpen. Außerdem gehören zu einem HCP-Modul noch zwei weitere Großpumpen mit einer Leistung von jeweils 5.000 Litern in der Minute sowie zahlreiche Zusatzausstattung. Insgesamt verfügt das THW über insgesamt acht HCP-Module

Wir wünschen allen Helfern einen erfolgrichen Einsatz und eine gesunde Rückkehr.

 

Einsatzzeit: ab 17.05.2014 12:30 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge: -
Eingesetzte Helfer: 1


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: