Wörth am Rhein, 05.04.2020

Der THW Ortsverband Germersheim unterstützen den Landkreis Germersheim bei der Errichtung einer Corona-Hilfsstation

In einer großen Logistikhalle im Hafengebiet von Wörth wird derzeit durch den Ortsverband Germersheim eine Corona-Hilfsstation für den Landkreis Germersheim errichtet. Unterstützt werden die Arbeiten auch von einer Gruppe des THW-Ortsverbands Landau.

Die Station ist für Covid-19 Patienten gedacht, welche nicht mehr ambulant versorgt werden können. Im Falle rapide steigender Fallzahlen und einer gleichzeitigen Überlastung der regulären Krankenhausinfrastruktur, sollen in der Hilfsstation zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten vorgehalten werden.

Hierfür werden durch das THW umfangreiche Arbeiten durchgeführt. Neben der Errichtung der Infrastruktur vor Ort, welche unter anderem die notwendige Verteilung von Strom und Wasser beinhaltet, werden durch das THW auch die eigentlichen Räumlichkeiten für die Station in der ansonsten leeren Halle errichtet. Hierfür wurden in Zusammenarbeit mit einer Messebaufirma mehrere Kabinen und Räume in der Halle montiert, welche bis zu 104 Betten beinhalten.

Darüber hinaus wurden Umkleideräume für das Betriebspersonal eingerichtet und umfangreiche Sanitäranlagen, teilweise durch den Aufbau und Anschluss von Sanitärcontainern, geschaffen. Innerhalb kürzester Zeit konnte so aus einer leerstehenden Halle eine (hoffentlich nicht benötigte) leistungsfähige Behandlungsmöglichkeit für erkrankte Personen geschaffen werden.

Der Einsatz wird aktuell noch fortgeführt. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: