Germersheim, 19.12.2019, von Eßwein H.

Beleuchtung und Evakuierung nach Bombenfund

Fund einer Phosphorbombe aus dem zweiten Weltkrieg bei Bauarbeiten

Nachdem am Donnerstag, den 19.12.2019, bei Bauarbeiten in Germersheim eine Phosphorbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden wurde, und diese aufgrund von Beschädigungen schnellstmöglich gesprengt werden musste, wurde um 15:15 Uhr der Fachberater des THW OV Germersheim alarmiert.

Im Zuge der Vorbereitungen wurde der OV Germersheim zur Beleuchtung und Unterstützung bei der Evakuierung eingeplant und entsprechend alarmiert. Da mit dem Fortschreiten der Planungen ersichtlich wurde das mehr Personal zur Unterstützung der Evakuierung benötigt werden würde, wurde der Ortsverband Speyer nachalarmiert.

Nach der erfolgreichen Sprengung und dem "Freimessen" der Einsatzstelle konnte das Personal der "Evakuierungsunterstützung" abrücken, während die bei der Beleuchtung eingesetzten Helfer mit dem Rückbau der Beleuchtungsausstattung beginnen konnten.

Nach deren Rückkehr in der Ortsverband und dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz am Donnerstagmorgen gegen 03:50 Uhr beendet werden.


Einsatzzeit: 15:15 Uhr - 03:50 Uhr
Eingesetzte Helfer: 18
Eingesetzte Fahrzeuge: MTW TZ, MTW OV, PKW gl, KdoW, LKW Lkr + Lichtgitter, MLW II + LiMa-Anh.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: