Speyer, 22.06.2019, von Eßwein H.

Ausbildung am Deich

Deiche bewahren das Hinterland im Hochwasserfall vor großen und oft teuren Schäden. Doch auch ein Deich kann Schaden nehmen und muss im Ernstverfall verteidigt werden. Daher übte das Technische Hilfswerk (THW) am Samstag, dem 22. Juni, den Schutz von Deichen. Mit Sandsäcken wurden Bauwerke errichtet, die einen beschädigten Deich vor dem Versagen retten sollen. Beteiligt waren rund zwanzig THW Helfer aus Germersheim, Landau, Neustadt a.d.W., Pirmasens, Speyer und Zweibrücken, sowie zwei Gäste der Feuerwehr Speyer. Geleitet wurde die Ausbildung von drei Ausbildern des THW Speyer.

Gebaut wurde zuerst eine Quellkade. Sie fängt Wasser, das wie in einer Quelle aus einem beschädigten Deich austritt, auf. Durch den Gegendruck kommt die Quelle dann zum Erliegen.

Danach wurde eine Deichauflast gebaut. Droht die Böschung eines durchweichten Deiches abzurutschen, wird sie mit Sandsäcken beschwert um dies zu verhindern. Jedes Mal wurden rund 500 Sandsäcke verbaut.

Die an der Übung beteiligten Helfer sollen das erworbene Wissen in die einzelnen Ortsverbände tragen und es dort weitergeben.

Das THW hält deutschlandweit hunderte von gut ausgebildeten Deichspezialisten vor, die bei Hochwassern die zuständigen Stellen unterstützen. Sie sind sowohl beratend tätig als auch als Experten direkt am Deich.


Einsatzzeit: 07:30 Uhr - 17:00 Uhr
Eingesetzte Helfer: 2
Eingesetzte Fahrzeuge: MTW OV


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: